Augenbrauenlifting | H-Praxis Köln

Augenbrauenlifting mit Botox und Hyaluronsäure

5. Mai 2013


Das derzeit in der Modewelt angesagteste Model Cara Delevigne hat den Fokus aller Beauty-Interessierten wieder verstärkt auf die Augenbrauen gerichtet. Neben dem Zupfen und Färben der Brauen spielt aber auch die Position sowie die Form der Augenbrauen im Gesicht und in Relation zur Stirn und den Augen eine zentrale Rolle für ein harmonisches Äußeres, da sie den oberen Rahmen für die Augenpartie darstellen.

Es existieren prinzipiell zwei Varianten eines attraktiven und jugendlichen oberen Rahmens für die Augenpartie: Der volle oder der geformte Oberlid-/Augenbrauenkomplex. Um Augenbrauen für die individuelle Gesichtsform zu optimieren, kann gezielt Botox eingesetzt werden.

Durch die ausgewogene und gezielte Botox-Injektion in den Stirnmuskel sowie die Muskulatur, die ein Augenbrauenlifting verursacht, kann die Brauenposition verändert und so der Gesichtsform angepasst werden. Es handelt sich hierbei nicht um eine klassische Faltentherapie durch Entspannung der mimischen Muskulatur, sondern um die Möglichkeit eines modernen Augenbrauenlifting, auch als „chemical brow lift“ bekannt.

Des Weiteren kann auch durch eine gezielte Injektion von Hyaluronsäure unter die Augenbraue eine jugendliche Fülle wieder hergestellt werden. Dies ist ebenso mittels eines Eigenfett-Transfers möglich, was ein noch dauerhafteres Ergebnis erzielt.

Im Falle eines eher breiten und viereckigen Gesichtes, wie bei Cara Delevigne, wird durch eine Absenkung der Augenbrauen die vorhandene Breite etwas ausbalanciert. Bei einem eher ovalen Gesicht, bei bereits altersbedingt vorliegenden Schlupflidern oder einem Augenbrauentiefstand sollte eher eine Anhebung der Augenbraue mittels Botox, ggf. auch in Kombination mit Hyaluronsäure, durchgeführt werden. Dadurch wird der „müde“ Augenausdruck bereits deutlich gemildert und die Zeit bis zur notwendigen Lidstraffung oder einem operativen Augenbrauenlifting noch etwas hinaus gezögert. Bei Injektionen im Stirn – und Augenbrauenbereich sollte allerdings heutzutage nicht mehr der sogenannte „Mephisto-Look“ oder die „Spock-Braue“, also das isolierte und unnatürliche Anheben des äußeren Augenbrauenanteiles bei Bewegung der Stirnmuskulatur, erzeugt werden.

Da das Verständnis ästhetischer Gesichtsproportionen sowie exzellente anatomische Kenntnisse eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Augenbrauenlifting sind, sollte die Behandlung nur von einem erfahrenen Behandler durchgeführt werden. Die kompetent durchgeführte und sachgerechte Injektion von Botox und Hyaluronsäure im Bereich der Augenbrauen verleiht den Patienten den gewünschten natürlichen und jugendlichen Augenausdruck.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann