Beine im Fokus | H-Praxis Köln

Beine im Fokus

15. Mai 2014


Heute ist der letzte Tag der Eisheiligen, die ‚Kalte Sophie‘ – danach wird definitiv der Frühling eingeläutet. Schon in der kommenden Woche sollen die Temperaturen auf jenseits der 20 Grad steigen. Endlich Zeit, in leichtere Kleidung zu schlüpfen und die wärmenden Sonnenstrahlen auf unserer Haut zu genießen – natürlich nur mit ausreichend Sonnenschutz!

Aber… sicher haben Sie auch schon festgestellt, dass die diesjährigen Fashion-Trends für den Sommer 2014 uns Frauen wieder einmal ganz schön herausfordern werden. Knappe Shorts und Mikro-Minis stehen im Fokus und bringen vor allem die Beine zu Geltung! Sind Ihre Beine schon sommertauglich? Wenn nicht, stellen wir Ihnen gerne unsere Methoden zur Optimierung Ihrer Beine vor und geben Tipps für ein schnelles Aufhübschen der Beine.

Schlanke, sportliche Beine sind immer im Trend und geben einer Frau ein gutes Körperbewusstsein. Wenn aber zu viele tiefliegende Pölsterchen die Oberschenkel zieren oder ausladende Hüften (‚Reithosen‘) und Oberschenkel sich einfach nicht mit Sport bekämpfen lassen, ist es sinnvoll über die Möglichkeit einer Fettabsaugung nachzudenken. Eine Fettabsaugung, die meist ambulant im Dämmerschlaf durchgeführt werden kann, dient der Entfernung von hartnäckigen Fettpolstern und ist keine Maßnahme, um Gewicht zu verlieren. Sie ersetzt also keinesfalls eine gesunde Lebensführung und Ernährung vor und nach dem Eingriff. Um das Ergebnis einer Fettabsaugung so optimal wie möglich zu gestalten, empfehlen wir unseren Patienten eine Vor- und Nachbehandlung mittels einer intensiven Bindegewebsmassage, der sog. Endermologie, die unsere Kooperationspartner ‚e.goo – Wellness & Sport‘ durchführen. Wir empfehlen natürlich auch regelmäßige, sportliche Aktivitäten, die Sie ca. 6 Wochen nach einer Operation wieder aufnehmen dürfen. Wenn Sie unsicher sind, welches Training für Sie von Vorteil ist, gönnen Sie sich für einige Stunden einen Personal-Trainer, der Ihnen ein maßgeschneidertes Trainings-Konzept zusammenstellen kann. Trainer Arne Derricks ist hierbei unser sympathischer Kooperationspartner, der für Ihre Fragen immer ein offenes Ohr hat.

Was aber kann man tun, wenn ein größerer Gewichtsverlust zu einer Hauterschlaffung an den Oberschenkeln geführt hat? Jetzt sind Ihre Beine vom Umfang her wesentlich schlanker, jedoch die Haut ist schlaff und nicht mehr in der Lage, sich komplett zurück zu bilden. „Eine Oberschenkelstraffung bietet Ihnen hierbei die Möglichkeit, diese überschüssige Haut zu entfernen und mit möglichst unauffälligen Narben an der Oberschenkelinnenseite wieder eine adäquate Kontur herzustellen.“, sagt Dr. Simone Hellmann, die diesen Eingriff stationär in Vollnarkose in ihrer Kölner Belegklinik durchführt.

Die Hautpflege stellt einen weiteren wichtigen Punkt dar, um schöne Beine noch schöner zu machen. So sollten Sie Ihre Haut regelmäßig mit einem intensiven Peeling (z.B. Jan Marini Body Scrub) behandeln, um die Haut zu glätten und sie aufnahmefähige für Ihre folgende Pflege zu machen. Wenn Dehnungsstreifen (Striae) an den Oberschenkeln Sie stören, hat sich das Medizinische Needling bewährt. Beim Needling wird die Haut mittels eines Nadelrollers verletzt und die Hauterneuerungsmechanismen in den tiefen Hautschichten aktiviert. Wir in der H-Praxis empfehlen hierbei mindestens 3 Needling Sitzungen zu absolvieren, um ein optimales Ergebnis in der Glättung der Haut der Beine zu erreichen.

Es gibt also verschiedene Ansatzpunkte, Ihre Beine fit den Sommer zu machen. Gerne stehen wir Ihnen in der H-Praxis in Köln in einer persönlichen Beratung zur Seite, wenn es darum geht, ein individuelles Behandlungskonzept für Sie zu erstellen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann