Botox Kongress in Frankfurt | H-Praxis Köln

Botox Kongress in Frankfurt

Botox Kongress in Frankfurt

7. März 2016


Dr. Simone Hellmann und Praxismanagerin Petra Schepeler haben die 7. Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Botulinumtoxin Therapie (DGBT) besucht, die vom 26. – 27.02.2016 in Frankfurt/M. stattfand.

Die Themen der Tagung

Die DGBT, deren Mitglied Dr. Hellmann ist, hat sich seit ihrer Gründung 2006 zum Ziel gesetzt, einen regelmäßigen Informations- und Wissensaustausch für Ärzte und auch Patientin zu schaffen und zertifizierte Aus- und Weiterbildungen für Ärzte zu gewährleisten.
Die Schwerpunktthemen der diesjährigen Fachtagung waren aktuelle Anwendungs – und Behandlungsempfehlungen mit Botulinum Toxin A (ugs. Botox) , der korrekte Umgang mit Fillern und deren möglichen Nebenwirkungen, Kombinationsbehandlungen von Botox und Fillern sowie den neuesten Erkenntnissen aus der klinischen Anatomie.
Die Fachvorträge bezogen sich vornehmlich sowohl auf neue als auch auf langjährig bewährte Injektionstechniken- und Schemata zur Behandlung des Gesichts mit Botox und Hyaluronsäure sowie auf das Management von Komplikationen nach Unterspritzungen.

‚Full Face‘ Behandlungen mit Botox und Fillern

Seit geraumer Zeit wird unter „Injektions-Profis“ der Fokus der Unterspritzungen auf den sog. ‚Full Face‘ Ansatz gelegt. Das bedeutet, es geht weg von der reinen Behandlung einer einzelnen Falte und hin zu einem Gesamtkonzept, das Gesicht und die Gesichtsalterung als Ganzes sieht und damit auch andere Injektionstechniken und Vorgehensweisen präferiert. Ein Beispiel hierfür ist die Behandlung der sog. Nasolabialfalte, von je her ein klassisches Einsatzgebiet für Hyaluronsäure. Nach genauester Analyse der anatomischen Gegebenheiten des Patienten, kann ein geübter Behandler heutzutage entscheiden, ob wirklich eine Injektion direkt in die Nasolabialfalte das optimale Ergebnis bringt, oder aber alternativ ein Volumenaufbau im oberen Wangenbereich sinnvoll wäre, der ebenfalls zur Folge haben kann, dass die Ausprägung der Nasolabialfalte verringert wird. Hierbei wurde im Rahmen der Tagung auch über Gesichtsregionen referiert, die sehr anspruchsvoll in ihrer Anatomie und Behandlung sind und nur von sehr erfahrenen Ärzten, wie Dr. Hellmann, durchgeführt werden sollten. Diese sind z. B. der Bereich der Tränenrinne sowie eingesunkene Schläfen, die mittels Hyaluronbehandlung wieder aufgefüllt werden können oder auch Spezialindikationen wie die Behandlung der Hände mit Hyaluronsäure oder die Anwendung von Botox bei Zähne knirschen (Bruxismus).

Profunde Anatomiekenntnisse sind Voraussetzung

Sehr interessant waren in diesem Zusammenhang die vom Anatomen Prof. Cotofana kommentierten Live-Injektionen, die nochmal die Wichtigkeit genauester Anatomie-Kenntnisse verdeutlicht haben. Insbesondere ist dies relevant vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Nebenwirkungen nach Hyaluronsäurebehandlungen gern auftreten, wenn Nicht-Ärzte diese Behandlungen vornehmen. Dies deckt sich mit den Beobachtungen in der SOS-Spezialsprechstunde für misslungene Behandlungen von Frau Dr. Hellmann. Das jüngste Beispiel von Verona Pooths „Froschlippe“ veranschaulicht: Hyaluronsäure gehört in Facharzt-Hand!

Natural Soft Lift by Dr. Simone Hellmann

Dr. Simone Hellmann hat sich bereits seit Jahren dem ‚Full Face Approach‘ vor allem durch die Konzeption ihres ‚Natural Soft Lift by Dr. Simone Hellmann®‘ angenommen. Mit dieser Methode, die als europäische Marke anerkannt ist, werden die Patienten der H-Praxis in Köln umfassend über die Möglichkeiten einer sanften Verjüngung beraten. Die Behandlungen umfassen nach der Analyse durch die Plastische Chirurgin sowohl minimal-invasive Maßnahmen mit Botox, Hyaluronsäure, dem Medical Needling oder Chemischen Peelings zur Verbesserung der Hautqualität. Außerdem werden auch operative Eingriffe wie z.B. eine Oberlidstraffung, eine Unterlidstraffung oder ein Facelift mit den Patienten besprochen. „Beim Natural Soft Lift ist mir besonders wichtig, dass meine Patienten einen nachvollziehbaren langfristigen Plan für Ihre Verjüngung oder auch Verschönerung erhalten, der in mehreren Schritten umgesetzt wird, damit alle verwendeten Behandlungen so natürlich wie möglich vom Patienten, aber auch von seiner Umwelt wahrgenommen werden. Der sanfte Weg zu frischerem Aussehen liegt mir sehr am Herzen“. sagt Dr. Simone Hellmann.

DGBT e.V.

DGBT-Deutsche Gesellschaft für Botulinumtoxin Therapie e.V.

Fazit: Der regelmäßige Besuch von Kongressen und der Austausch mit Kollegen ist immer wieder bereichernd – sowohl für das Team der H-Praxis, aber auch für unsere Patienten, die durch unsere regelmäßige Weiterbildung stets auf dem wissenschaftlich neuesten Stand behandelt werden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann