Bruststraffung mit Implantat in der H-Praxis in Köln

Die Vorstellung von ästhetisch formvollendeten Brüsten ist für jede Frau individuell. Für die meisten gehört aber – ganz unabhängig von der Körbchengröße – auch ein gewisser Grad an Straffheit und Fülle dazu.

Doch ob durch natürliche Alterungsprozesse, nach einer Schwangerschaft, nach einem starken Gewichtsverlust: Es gibt viele Gründe dafür, dass die weibliche Brust erschlafft, dass sie an Festigkeit, Spannkraft und auch an Form verliert.

Wenn Wechselduschen, festigende Cremes oder Liegestütze und Hanteltrainings aber keine Besserung bringen, gibt es noch die Option der sogenannten Augmentationsmastopexie, der operativen Bruststraffung mit Implantat. Erfahrene Operateure können hier optisch die Uhr zurückdrehen und Ihren Brüsten die gewünschte Frische verleihen.

Aktuelle Infos zu Corona-News

Unser Praxisbetrieb findet unter Einhaltung besonderer Sicherheitsvorkehrungen weiterhin statt. Hier finden Sie unsere Regeln zu

Schönheits-OPs trotz Corona

Ihre Expertin für eine Bruststraffung mit Implantaten

Wann kommt eine Bruststraffung mit Implantaten in Betracht?

Eine Bruststraffung mit Implantaten ist genau das, was der Begriff suggeriert: Eine gleichzeitige Straffung und Formung der Brüste mittels Implantaten.

Anders als bei einer klassischen Brustvergrößerung oder einer reinen Straffung wird hier nicht nur das Volumen verändert oder nicht nur die Erschlaffung bekämpft.

Aus diesem Grund kommt die Augmentationsmastopexie auch für viele Patientinnen in Betracht, denn die ungewünschten Brustveränderungen können unabhängig von der Körbchengröße und oft auch unabhängig vom Alter (allerdings erst ab der vollständigen Brustentwicklung) auftreten:

Wie läuft eine Bruststraffung mit Implantat ab?

Frau Dr. Simone Hellmann führt eine Bruststraffung mit Implantat unter stationären Bedingungen mit einem Aufenthalt von einer Nacht an ihren operativen Standorten durch. Der Eingriff erfolgt in einer leichten Vollnarkose und nimmt ca. 2 bis 2,5 Stunden in Anspruch. Bei der Bruststraffung mit Implantat – oder Augmentations-Mastopexie – gibt es verschiedene OP-Techniken. Die optimale Operationsmethode für die jeweilige Patientin ermittelt Frau Dr. Simone Hellmann anhand ihrer mittlerweile 25-jährigen Berufserfahrung im persönlichen Beratungsgespräch. Essentiell sind auch hier, neben den Wunschvorstellungen, die körperlichen Voraussetzungen der Patientin, also beispielsweise die Größe der Brust, die Beschaffenheit von Haut und Bindegewebe und die Position der Brustwarzen. Ziel ist es immer, eine natürliche Brustform zu schaffen und dabei so wenig Narben wie möglich zu hinterlassen. Eine Bruststraffung mit Implantat kann prinzipiell durch eine Straffung um die Brustwarze herum – einer periareolären Straffung – oder einen sogenannten I-, L- oder T-Schnitt erzielt werden.

„Meine bevorzugte Technik zur Bruststraffung mit Implantat ist der periareoläre oder bei Notwendigkeit der I-Schnitt in Kombination mit einem Implantat unter dem Brustmuskel. Manchmal scheuen Patientinnen vor dem I-Schnitt zurück, weil sie eine auffällige Narbe befürchten. Diese Befürchtung ist nach meiner Erfahrung unbegründet. Viel schlimmer ist es, wenn durch eine für die Patientin falsche Straffungstechnik das Implantat abrutscht und zu einer unschönen Form der Brust führt. Dann muss eine Nachstraffung erfolgen. Besser ist es also, im Vorfeld genau zu analysieren, welche OP-Technik für das Gewebe der Patientin sinnvoll ist und dann diese auch durchzuführen “, sagt Dr. Simone Hellmann. „Die Bruststraffung mit Implantat – die Augmentations-Mastopexie – ist im Bereich der Brustchirurgie der technisch absolut anspruchsvollste Eingriff und sollte nur von erfahrenen plastischen Chirurgen durchgeführt werde. Ein einfaches Straffen einer erschlafften Brust nur durch einlegen eines Implantates ist in den seltensten Fällen möglich. Wird dies trotzdem durchgeführt, muss mit Sicherheit zu einem späteren Zeitpunkt nachoperiert werden, da die Brust aufgrund der Schwere des Implantates noch mehr absinken wird“, so Dr. Simone Hellmann weiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist nach einer Bruststraffung mit Implantat zu beachten

Unmittelbar nach der Bruststraffung mit Implantat sind die Brüste leicht geschwollen, ein erster Eindruck des Ergebnisses ist jedoch auch zu diesem Zeitpunkt schon möglich. Das endgültige Aussehen zeigt sich erst nach einigen Monaten, da die Brust nach Abklingen der Schwellungen wieder wenig absinkt. Nach der Bruststraffung mit Implantat in Köln wird ein Spezial-BH angelegt, der für die Dauer von 6 Wochen getragen werden sollte. Für diesen Zeitraum darf auch keinerlei sportliche Aktivität erfolgen. Auch nach der OP werden wir Sie natürlich gerne bei der Nachsorge und Narbenpflege mit hilfreichen Tipps und Tricks unterstützen, so dass eine optimale Abheilung mit unauffälligen Narben erfolgt.

Vorteile einer Bruststraffung mit Implantat

Eine Verkleinerung der Brust bringt der Patientin in erster Linie gesundheitlich und psychische Vorteile. Das Gewicht der Brust ist reduziert, was zu einer Entlastung von Wirbelsäule und Oberkörper führt und somit Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen lindern kann. Viele Patientinnen berichten von mehr Selbstbewusstsein und Antrieb, sich wieder stärker körperlich und sportlich zu betätigen, da die Belastung der großen Brust behoben ist.

Ihre Vorteile bei der Bruststraffung mit Implantat in der Kölner H-Praxis

Eine Bruststraffung mit Implantaten in der Kölner H-Praxis durchzuführen hat mehrere Vorteile, ist aber auch ein sehr komplexer Eingriff, da zwei physikalische Gegensätze erbracht werden müssen: einerseits wird die Haut gestrafft und andererseits durch das Einbringen des Implantats wieder gedehtn. Es ist also besonders wichtig, im Vorfeld einen genauen Befund zu erstellen, um zu sehen, ob die Patientin für diesen Eingriff geeignet ist.

✓ Die Operation an sich verbindet den Volumenaufbau mit einer rundum gestrafften Form. Durch die eingehende Beratung vor dem Eingriff können Sie als Patientin der H-Praxis mit einem realistischen Bild vom erzielbaren Ergebnis rechnen.

✓ Ihre Operateurin in der Kölner H-Praxis ist Frau Dr. Simone Hellmann, die für ihre ästhetischen Operationen mit Augenmaß bekannt ist. Das harmonische Gesamtbild und die individuelle, umfängliche Beratung ihrer Patientin stehen für Dr. Hellmann an erster Stelle.

Informationen zur Bruststraffung mit Implantat in Köln

  • OP-Dauer: Ca. 2 Stunden
  • Klinikaufenthalt: 1 Nacht
  • Narkose: Vollnarkose
  • Nachbehandlung: Tragen eines Spezial-BH für 6 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: Sofort
  • Sport: Nach 6 Wochen

 

Jetzt Termin vereinbaren

Mögliche Risiken und Komplikationen einer Bruststraffung mit Implantat

Wie bei jedem operativen Eingriff sind auch bei Einhaltung allergrößter Sorgfalt Komplikationen möglich. Exemplarisch seien hier die Möglichkeit einer Blutung bzw. Nachblutung genannt, des Weiteren Durchblutungs-, Wundheilungs– und Sensibilitätsstörungen insbesondere der Brustwarze, Stillunfähigkeit, Asymmetrien, Kapselfibrose, Verrutschen oder Sichtbarwerden des Implantates, „Bottoming out“-Phänomen, Flüssigkeitsansammlungen im Wundbereich (Serome), Thrombose, Embolie und störende Narben. Die Thrombose– und Emboliegefahr Gefahr wird durch eine frühe Mobilisation nach der Operation sowie die Gabe von Antikoagulantien minimiert. Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie werden von uns gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch ausführlich über das für Sie optimale Bruststraffungs-OP-Verfahren und die damit verbundenen möglichen Risiken informiert.

Wissenswertes zur Bruststraffung mit Implantat

Vor der Operation bitten wir Sie, abhängig von Ihrem Alter eine Ultraschalluntersuchung der Brust oder eine Mammographie anfertigen zu lassen und idealerweise den entsprechenden Befund zum Beratungsgespräch mitzubringen. Des Weiteren bitten wir Sie, zur Vermeidung von Wundheilungsstörungen auf einen Nikotinkonsum zu verzichten und keine blutverdünnenden Medikamente einzunehmen.

Vorher- Nachher Bilder einer Bruststraffung mit Implantat

Leider ist es seit April 2008 durch das Heilmittelwerbegesetz verboten, im Internet wie bisher Vorher-/Nachher-Bilder unserer Operationen zu zeigen, da dies als unlautere Werbung gilt. Selbstverständlich werden wir Ihnen jedoch im Rahmen Ihres persönlichen Beratungstermins Fotomaterial von Patientinnen, die Frau Dr. Simone Hellmann persönlich operiert hat, demonstrieren und erläutern.

Kosten einer Bruststraffung mit Implantat

In einem ausführlichen Beratungsgespräch wird Dr. Simone Hellmann einen detaillierten Kostenplan zur Bruststraffung mit Implantat erstellen. Die Kosten setzen sich prinzipiell aus dem OP Honorar, der Narkose, der Übernachtung in der Klinik, einem Spezial-BH und den Nachsorgeuntersuchungen zusammen.

[Gesamt: 12   Durchschnitt:  4.2/5]

Anfahrt zu unserer Praxis in Köln

Nutzen Sie die Karte um eine direkte Anfahrt zu unserer Praxis in Köln zu planen. Wenn Sie unsere Praxis mit dem Auto aufsuchen, können Sie das Parkhaus Ringkaree in unmittelbarer Nähe nutzen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

FAQ: Wichtigste Fragen zur Bruststraffung mit Implantaten

Wie lange halten die Implantate?

In den meisten Fällen sind Brustimplantate lebenslang haltbar, jedoch sollten sie regelmäßig per Ultraschall geprüft werden.

Wann darf man nach dem Eingriff Sport machen?

Nach der Operation sollten Sie für ca. 6 Wochen keinen Sport machen oder andere körperliche Aktivitäten ausführen.

Kann man mit Brustimplantat stillen?

Sie können mit Brustimplantanten unbedenklich stillen.

Welche Schnitttechniken werden bei der Bruststraffung gemacht?

In der Regel führen wir einen I- oder T-Schnitt durch, je nach Körperbau und Gewebezustand. 

Sind die Narben nach dem Implantat Einsetzen sichtbar?

Durch eine gute Nachsorge und Narbenpflege können Sie einfach & sicher unauffällige Narben erhalten.

Jetzt Termin vereinbaren

Jetzt Beratungstermin vereinbaren:





Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie.*



Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Köln auf jameda
Impressum
Blog
Kontakt
Datenschutz


© 2020 H-Praxis, Simone Hellmann

Cookie Einstellungen