Bruststraffung mit Eigengewebe - Innerer BH | H-Praxis Köln

Bruststraffung mit Eigengewebe

Das Wichtigste im Überblick

  • OP-Dauer: Ca. 2 Stunden
  • Klinikaufenthalt: 1 Nacht
  • Narkose: Vollnarkose
  • Nachbehandlung: Tragen eines Spezial-BH für 6 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: Sofort
  • Sport: Nach 6 Wochen

 

Allgemeines zur Bruststraffung mit Eigengewebe in der H-Praxis Köln

Je nach Ausmaß der Erschlaffung und des Absinkens der Brust sowie der Brustwarzenform und –höhe kann die Bruststraffung mit Eigengewebe die sogenannte Auto-Augmentations-Mastopexie – die ideale Operationsmethode für ein schönes neues Dekolleté sein. Da hierbei vollständig auf das Einbringen eines Implantates verzichtet werden kann, entfallen alle mit einem Brustimplantat vergesellschafteten möglichen Risiken. Voraussetzung für die Operation ist, dass noch genug eigenes Gewebe in der Brust vorhanden ist und diese nicht nur aus einem leeren Hautmantel besteht. Insbesondere wenn die Patientin ein Brustimplantat ablehnt, kann diese Operationstechnik eine sehr gute Alternative sein.

Die Operation der Bruststraffung mit Eigengewebe in der H-Praxis in Köln

Frau Dr. Simone Hellmann führt eine Bruststraffung mit Eigengewebe an ihrem operativen Standort stationär mit einem Aufenthalt von einer Nacht durch. Der Eingriff erfolgt in einer leichten Vollnarkose durch den Anästhesie-Chefarzt des Dreifaltigkeitskrankenhauses Wesseling und nimmt ca. 2 Stunden in Anspruch. Die Bruststraffung mit Eigengewebe und innerem BH ist eine anspruchsvolle Operationstechnik, die Frau Dr. Simone Hellmann mit ihrer mittlerweile 20-jährigen Berufserfahrung routiniert anwendet. Die Bruststraffung mit Eigengewebe kann prinzipiell durch einen sogenannten I-, L- oder T-Schnitt erzielt werden. Das eigene Drüsen – und Fettgewebe der Patientin wird im Brustinneren sorgfältig und schonend mobilisiert und nach oben bewegt, um ein schönes und sehr natürliches Brustvolumen zu erzielen. „Gerade als Frau kann ich den Wunsch nach einer natürlichen und altersentsprechenden Brustform gut nachvollziehen. Gerade Frauen mittleren Alters möchten aus ganz verschiedenen Gründen sehr häufig kein Brustimplantat oder eignen sich aufgrund ihrer Gewebestruktur nicht dafür. Diesen Wunsch respektiere ich selbstverständlich und kann durch meine Technik der Brustvergrößerung mit Eigengewebe eine Alternative anbieten“, so Dr. Simone Hellmann.

Nach der Operation

Unmittelbar nach der Bruststraffung mit Eigengewebe sind die Brüste etwas geschwollen, ein erster Eindruck des Ergebnisses ist jedoch bereits zu diesem Zeitpunkt sichtbar. Das endgültige Aussehen zeigt sich erst nach einigen Monaten, da die Brust nach Abklingen der Schwellungen wieder ein wenig absinkt. Nach der Bruststraffung mit Eigengewebe in Köln wird ein Spezial-BH angelegt, der für die Dauer von 6 Wochen getragen werden sollte. Für diesen Zeitraum darf auch keinerlei sportliche Aktivität erfolgen. Nach der OP werden wir Sie natürlich gerne bei der Nachsorge und Narbenpflege mit Tipps und Tricks unterstützen, so dass das OP-Ergebnis optimal verheilen kann.

Mögliche Risiken der Bruststraffung mit Eigengewebe in Köln

Wie bei jedem operativen Eingriff sind auch bei Einhaltung allergrößter Sorgfalt Komplikationen möglich. Exemplarisch seien hier die Möglichkeit einer Blutung bzw. Nachblutung genannt, des Weiteren Durchblutungs-, Wundheilungs– und Sensibilitätsstörungen insbesondere der Brustwarze und des versetzten Eigengewebes, bleibende Stillunfähigkeit, bleibende Asymmetrien, Flüssigkeitsansammlungen im Wundbereich (Serome), Thrombose, Embolie und störende Narben sowie ein erneutes Absinken der Brüste. Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie werden von uns gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch ausführlich über das für Sie optimale Bruststraffungs-OP-Verfahren und die damit verbundenen möglichen Risiken informiert.

Wissenswertes zur Bruststraffung mit Eigengewebe in Köln

>Die beschriebene Bruststraffung mit Eigengewebe in der H-Praxis ist nicht zu verwechseln mit der Brustvergrößerung und Bruststraffung mit Eigenfett („Lipofilling“). Bei letzterer wird der Patientin Fett z.B. am Bauch mittels einer Fettabsaugung entfernt, aufbereitet und in die eigenen Brüste zur Vergrößerung eingespritzt. Da mit dieser Maßnahme auch Stammzellen transplantiert werden und die derzeitige Studienlage zum Thema Lipofilling und Brustkrebsentstehung noch etwas dünn ist, verzichten wir zu ihrer Sicherheit derzeit noch auf diesen Eingriff, bis aussagekräftige Studien zur Unbedenklichkeit dieses Eingriffes vorliegen.

eider ist es seit April 2008 durch das Heilmittelwerbegesetz verboten, im Internet wie bisher Vorher-/Nachher-Bilder unserer Operationen zu zeigen, da dies als unlautere Werbung gilt. Selbstverständlich werden wir Ihnen jedoch im Rahmen Ihres persönlichen Beratungstermins Fotomaterial von Patientinnen, die Frau Dr. Simone Hellmann persönlich operiert hat, demonstrieren und erläutern.

[Gesamt:9    Durchschnitt: 2.7/5]

Jameda Bruststraffung mit Eigengewebe

Jetzt Beratungstermin vereinbaren:







Für weitere Patientenstimmen zur H-Praxis klicken Sie bitte HIER ❯
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann