Botox gegen Zähneknirschen | H-Praxis Köln

Bruxismus – Botox gegen Zähneknirschen

2. Oktober 2014


Dr. med. Simone Hellmann - Fachärztin für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Simone Hellmann – Fachärztin für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Viele Menschen leiden unter Zähneknirschen oder das Aufeinanderpressen des Kiefers. Im Fachterminus wird dies Bruxismus genannt.  Es sind vor allem Frauen im Alter zwischen 30 und 40, die nachts unbewusst mit den Zähnen knirschen und dadurch eine erhebliche Beeinträchtigung erfahren.

Die Ursachen sind vielfältig und können physische und auch psychische Gründe haben. Sowohl das Knirschen als auch das Aufeinanderpressen- und Schlagen der Zähne kann zu feinen Rissen im Zahnschmelz führen. Zusätzlich verspüren die Patienten Zahnschmerzen, Ohrenschmerzen, Schmerzen im Kaumuskel (M. Masseter), den Kiefergelenken bis hin zur Halswirbelsäule. Bei manchen Menschen ist eine Verkrampfung soweit fortgeschritten und der Kaumuskel so stark trainiert, dass die jeweilige Gesichtshälfte deutlich angeschwollen erscheint und eine Gesichtssymmetrie nicht mehr vorhanden ist.

In der H-Praxis hat Dr. Simone Hellmann sehr gute Erfolge in der Behandlung des Bruxismus mit Botulinum Toxin, ugs. Botox. Hierbei wird Botox in den starken Kaumuskel (Masseter-Muskel) injiziert. Das Medikament entspannt und schwächt den Muskel und die muskelbedingte Schwellung des Gesichts bildet sich binnen ca. 6 Wochen zurück. Ziel der Therapie ist es, sowohl die Schäden an den Zähnen zu mindern als auch den Teufelskreis Knirschen-Schmerzen-Knirschen zu durchbrechen.
Neben der funktionellen und medizinisch indizierten Verwendung von Botox bei Bruxismus, ergibt sich der positive Effekt einer Verschmälerung des Gesichts im Unterkiefer. Daher wird diese Art der Behandlung mit Botulinum Toxin A auch zur ästhetischen Behandlung des Gesichts, besonders im hinteren Bereich des Unterkiefers, eingesetzt. Ein starker Masseter Muskel kann einem Gesicht eine quadratische, maskuline Form verleihen, die von Frauen als unschön empfunden wird. Botox Injektionen können das Gesicht verschmälern und die Proportionen wieder weicher und weiblicher erscheinen lassen.

In einem Experten-Interview mit dem medizinischen Online-Dienst INFO MEDIZIN spricht Dr. Simone Hellmann über die Möglichkeiten der Behandlung des Bruximus mit Botox. Wenn auch Sie unter Zähneknrischen leiden oder ein ausgesprägter Kieferknochen als störend empfunden wird, empfehlen wir Ihnen eine individuelle Sprechstunde in unserer Kölner H-Praxis.

http://www.infomedizin.de/experteninterviews/interview/430-botoxbehandlung-gegen-zaehneknirschen-bruxismus/

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann