Dekolleté und Hals – Was kann ich dafür tun? | H-Praxis Köln

Dekolleté und Hals – Was kann ich dafür tun?

18. März 2014


Der Frühling steht vor der Tür, die Temperaturen steigen und luftige Kleidung hebt unsere Stimmung. Jetzt kommen kommen die Körperregionen von Dekolleté und Hals wieder voll zu Geltung. Konnten wir diese im Winter noch durch Rollkragen oder schicke Schals verstecken, ist nun die Zeit gekommen, mehr Haut zu zeigen. Allerdings sind gerade das Dekolleté und der Hals besonders empfindliche Hautzonen, die gerne unser wahres Alter verraten und möglicher Weise nach jahrlangem Sonnengenuss und vielleicht auch einer gewissen Vernachlässigung, nun die Spuren der Hautalterung zeigen. Viele Menschen kümmern sich liebevoll um ein geglättetes, ebenmäßiges Gesicht, aber ab der Kinnkante hörte die Pflegeroutine plötzlich auf. Dabei gehört gerade die Region um Dekolleté und Hals zum Blickfang und ist ein wichtiger Teil unserer Ausstrahlung. Durch die Empfindlichkeit von Dekolleté und Hals neigt die Haut dort schneller zur Erschlaffung und zur Trockenheit. Hierbei entsteht im schlimmsten Fall der sog. ‚Truthahnhals‘; dies sind Falten, die lose unterhalb des Kinns hängen.

 Zu den häufigsten ästhetisch-kosmetischen Eingriffen gehört die Falten-Behandlung mit Botox®. Wenngleich Mimik falten im Gesicht das Haupteinsatzgebiet für Botox® sind, so kann auch der Hals behandelt werden. Die Querfalten am Hals (sog. ‚Halsringe‘) werden durch Botulinum Toxin vermindert, die Haut wirkt wieder glatter. Für die Beseitigung der auffälligen Längsfalten am Hals, die so genannten Platysmastränge, verursacht durch den gleichnamigen Hautmuskel, ist eine Botulinumtoxin-A-Behandlung ebenfalls sehr gut geeignet. Mit den modernen Hyaluronsäurefillern (z.B. Juvéderm Volbella, Volift) ist es zudem möglich, sowohl die Querfalten am Hals, als auch Längsfalten, die ins Dekolleté reichen, zu behandeln und leicht zu unterfüttern, so dass wieder ein glatteres Gesamtergebnis der Hautbeschaffenheit erzielt werden kann.

Ebenso stehen operative Maßnahmen zur Halsstraffung zur Verfügung. Zum einen kann ein operatives Halslifting entweder ihm Rahmen eines Facelift oder als reiner Halslift durchgeführt werden. Der Eingriff einer submentalen Halsstraffung kann in örtlicher Betäubung erfolgen. Kommt es im Halsbereich zu einer Fettansammlung, die weder mit Diät noch Sport zu bekämpfen ist, kann auch eine Fettabsaugung sehr gute Ergebnisse erzielen. Auch dieser Eingriff wird in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Für die Behandlung des empfindlichen Dekolletés haben sich in der H-Praxis verschiedene Behandlungsmethoden mit sehr guten Ergebnissen bewährt. Zum einen ist es möglich, das Dekolleté mit einer unvernetzten, dünnflüssigen Hyaluronsäure zu behandeln. (z.B. Juvéderm Hydrate). Eine solche Hyaluronsäurebehandlung hilft, Schäden von Sonneneinwirkung, Tabakkonsum und anderen Umweltfaktoren entgegenzuwirken. Die Haut wird hierbei nicht ‚aufgefüllt‘, sondern in der Tiefe hydratisiert und dadurch geglättet. Sind tiefer eingegrabene Längsfalten (sog. Schlaffalten) im Dekolleté sichtbar ist sicherlich Falten auffüllende Hyaluronsäurebehandlung die richtige Wahl.

Um eine Restrukturierung des Gewebes am Hals und am Dekolleté zu erreichen, empfiehlt Dr. med. Simone Hellmann das Medizinische Needling, eine minimal invasive Behandlungsmethode zur Verbesserung der Hautstruktur, zur Verjüngung der Haut sowie zur gezielten Behandlung von Falten. Durch die Behandlung werden die Selbsterneuerungs-Mechanismen der Haut auf natürlichem Weg aktiviert und die Neuproduktion von Kollagen- und Elastinfasern in einzigartiger Weise angeregt. Die Haut wird deutlich dichter, glatter und straffer.

Wir möchten an dieser Stelle auch auf die Wichtigkeit der regelmäßigen, kosmetischen Pflege von Dekolleté und Hals hinweisen. Eine geeignete Hautpflege für Hals und Dekolleté versorgt die Haut mit Vitaminen, Peptiden und Hyaluronsäure. Besonders wichtig ist die Verwendung eines Lichtschutzfaktors, denn wir wissen, dass die UV-Strahlung der ‚Faltenmacher‘ Nummer 1 ist! Im Institut für medizinische Hautbehandlungen, H-Beauty, haben wir uns besonders der präventiven Behandlung von Hals und Dekolleté verschrieben und bieten individuelle Hautbehandlungen nach eingehender Analyse für diese Regionen an.

Nicht nur das Gesicht soll jugendlich frisch erstrahlen, auch Hals und Dekolleté gehören die volle ästhetische Aufmerksamkeit. Welche Behandlung für Sie die Optimale ist, erfahren Sie gerne in Ihrem individuellen Beratungsgespräch in der H-Praxis in Köln. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

[Gesamt:1    Durchschnitt: 2/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann