Gesichtsverjüngung 2014 – Bericht von Dr. Hellmann | H-Praxis Köln

Gesichtsverjüngung 2014 – Bericht von Dr. Hellmann

23. Dezember 2013


Vom 5.-7.12.2013 fand in New York der renommierte internationale Cutting Edge Kongress statt. Themenschwerpunkt in diesem Jahr waren die Möglichkeiten zur Gesichtsverjüngung. Der Kongress wird seit über 30 Jahren von zwei US-amerikanischen Ur-Gesteinen der plastischen Chirurgie organisiert, nämlich Dr. Sherrell Aston und Dr. Dan Baker und die eingeladenen vortragenden Kollegen sind Experten auf ihren jeweiligen Gebieten.

Da bekanntermaßen in meiner H-Praxis ein großer Schwerpunkt auf der operativen und minimal-invasiven Gesichtsverjüngung liegt, flog ich mit großer Vorfreude auf viele neue Erkenntnisse ins vorweihnachtliche New York.Im Ballsaal des Waldorf Astoria Hotels auf der Park Avenue fanden sich insgesamt 800 plastische Chirurgen aus aller Welt ein, um am Kongress teilzunehmen. Erfreulicherweise konnte ich hier auch befreundete Kollegen aus Deutschland, Südafrika und Chile wiedertreffen.

Der erste Kongresstag beschäftigte sich mit der derzeit sehr gehypten Eigenfett-Transplantation zur Gesichtsverjüngung sowie mit der operativen Korrektur des Unterlides und des Mittelgesichtes. Hier wurde in den Vorträgen sehr kontrovers diskutiert, allerdings gab es aus meiner persönlichen Sicht nicht allzu viel Neues. Der Eigenfett-Transfer ist auch nach meiner Auffassung bei weitem kein harmloser Routineeingriff mit sicheren Ergebnissen sondern es bedarf großer Erfahrung und technisch sauberen Vorgehens, um hier dauerhafte und natürlich Ergebnisse in der Gesichtsverjüngung zu erzielen. Des Weiteren ist die derzeitige Studienlage zum Eigenfett-Transfer recht dünn, insbesondere das Problem des Stammzelltransfers sowie dessen Konsequenzen sind noch nicht vollständig erforscht. Das gleiche gilt für die moderne Unterlidstraffung und die Korrektur des Mittelgesichtes durch ein Midfacelifting. Beide Regionen sind anatomisch sehr komplex und eine detaillierte fachärztliche Analyse des jeweiligen Patienten ist absolut essentiell, um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen.

Am zweiten Kongresstag wurden schwerpunktmäßig Techniken zum Facelifting und zur Halsstraffung präsentiert und diskutiert. Da die überwiegende Mehrzahl der Vortragenden amerikanische plastische Chirurgen waren, wurde wieder einmal deutlich, dass es erhebliche Unterschiede im Geschmack und in der Wahrnehmung gibt, wenn es um das Thema „natürliches Aussehen“ und „natürliches Ergebnis“ in der Gesichtsverjüngung geht. Viele der gezeigten Beispiele wurden als „natural look“ bezeichnet, allerdings aus meiner Sicht nicht für den europäischen Geschmack. Dies erklärt, warum viele Patienten, gerade in Deutschland, durch die in den Medien abgebildeten Celebrities abgeschreckt sind, eine Beratung für eine Behandlung mit Botox, Hyaluronsäure, eine Lidstraffung oder gar ein Facelifting in Anspruch zu nehmen. Der amerikanische Geschmack favorisiert eher den ‚gestrafften’ und für uns oft so künstlich wirkenden Look – es vermittelt dort allerdings einen gewissen Statuswert. In meiner täglichen Praxis sehen die Wünsche meiner Patienten anders aus und es ist mir ein großes Anliegen, immer die natürliche Schönheit des Menschen zu unterstreichen, zu optimieren und eine sanfte Gesichtsverjüngung zu bewirken.

Der dritte und letzte Kongresstag befasste sich mit der Gesichtsverjüngung mittels Laser und anderer Verfahren wie Gewebestraffung durch Wärme, Ultraschall etc. Besonders die Geräte zur nicht operativen Hautstraffung wurden sehr intensiv diskutiert und es stellte sich heraus, dass die Mehrzahl der anwesenden Kollegen keine Methode favorisierte, da die möglichen Ergebnisse offenbar sehr begrenzt sind.

Mein Fazit: New York im Dezember ist auf jeden Fall eine Reise wert. Was die Techniken und zukünftigen Behandlungsmethoden betrifft, sind die Vorgehensweisen der operativen und minimal-invasiven Gesichtsverjüngung in unserer H-Praxis bereits auf dem neuesten Stand.

Wir informieren Sie gerne zu unseren Methoden der Gesichtsverjüngung in einem unverbindlichen Beratungstermin. 

Ihre Dr. Simone Hellmann

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann