Hyaluronsäure zur Faltenbehandlung | H-Praxis Lexikon

Hyaluronsäure

14. Juli 2017


Hyaluronsäure ist ein großes Zuckermolekül (Polysaccharid) und kommt beim Menschen nahezu überall im Körper vor. In größeren Mengen ist er vor allem in der Haut, in den Knochen und Bandscheiben, in der Gelenksflüssigkeit und im Glaskörper des Auges zu finden. Hyaluronsäure ist in der Lage sehr große Mengen Wasser zu binden und wird als medizinischer Wirkstoff u.a. zur Behandlung von Arthrose eingesetzt. In der ästhetischen Faltenbehandlung wird Hyaluronsäure unterspritzt, um Falten aufzufüllen, Lippen zu formen, die Hautqualität zu verbessern oder abgesunkene Gesichtspartien wieder anzuheben. Die hierbei verwendeten Hyaluronsäuren sind nicht-animalischen Ursprungs, daher sind allergische Reaktionen nahzu ausgeschlossen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann