Strahlend schöne Haut durch medizinisches Peeling | H-Praxis Köln

Medizinisches Peeling schenkt strahlend schöne Haut

31. Mai 2013


Träumen wir nicht alle von strahlend schöner, ebenmäßig klarer Haut? Ein medizinisches Peeling kann ein äußerst hilfreicher Begleiter auf dem Weg zu schöner Haut sein. Bereits nach wenigen Anwendungen sieht die Haut deutlich klarer aus, weist verfeinerte Poren auf, oberflächliche Fältchen und Narben werden gemindert und der Feuchtigkeitsgehalt, die Kollagenneubildung sowie die Zellteilungsrate steigen. Ein medizinisches Peeling kann eine Vielzahl von Hautproblemen wirksam bekämpfen, wie z.B. erste Fältchen, Sonnenschäden, Akne oder Pigmentstörungen.

Die menschliche Haut besteht im Wesentlichen aus drei Lagen: Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. Die Oberhaut (Epidermis) wiederum setzt sich aus mehreren Schichten zusammen. Aus der untersten Schicht bilden sich immer wieder neue Hautzellen, die dann an die Oberfläche wandern, dort absterben und schließlich als Hornschuppen abgestoßen werden. Solange sich Abstoßung und Neubildung der Hautzellen die Waage halten, bleibt die Dichte der Haut gleich. Der Alterungsprozess jedoch lässt die Hautlagen mit der Zeit verdünnen. Dadurch nimmt die Spannung ab, die Haut erschlafft, es bilden sich Falten. Durch starke Umwelteinflüsse wie z.B. UV-Strahlung kommt es zu einer stärkeren Verhornung der obersten Hautschichten und zu Veränderungen des Erbmaterials (siehe auch ‚Hautkrebs- die unterschätzte Gefahr‘). Der Verhornungsprozess sowie das Abstoßen der Hornschüppchen sind gestört. Langfristig wird die Entstehung von Hauttumoren begünstigt.

Ein medizinisches Peeling mit Glykolsäure vermindert das starke ‚Zusammenkleben‘ der Hornhautzellen und erleichtet das Ablösen der Hautschuppen. Dies wiederum regt die Erneuerung der Haut an, erhöht die Feuchtigkeit – die Haut wirkt klarer, straffer und geschmeidiger. Ein medizinisches Peeling wirkt heilungsunterstützend bei Akne und kann oberflächliche Pigmentflecken mildern.

Im der H-Praxis angegliederten Institut für medizinische Hautbehandlungen H-Beauty, werden ausschließlich Glykolsäurepeelings der US-amerikanischen medizinischen Hautpflegeserie Jan Marini verwendet. Trotz intensiver Wirkung erzielen diese Produkte optimale Ergebnisse, ohne die Haut zu strapazieren. Auch nach einer Peelingbehandlung mit 70%iger Glykolsäure sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig. Allerdings ist es immer besonders wichtig, nach einer solchen Behandlung einen geeigneten, hohen Lichtschutz (SPF 30 und mehr) aufzutragen. Wenn diese Regel beherzigt wird, ist es auch möglich, in den Sommermonaten ein medizinisches Peeling durchführen zu lassen, vorausgesetzt natürlich, dass die Patientin/der Patienten keine intensiven Sonnenbäder nimmt.  

Exif_JPEG_PICTURE

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann