Fruchtsäurepeeling - medizinisches Peeling | H-Praxis Köln

Medizinisches Peeling

Das Wichtigste im Überblick

    • Dauer: Ca. 50 Minuten
    • Behandlungsort: Ambulant in der Praxis
    • Narkose: Nicht erforderlich
    • Gesellschaftsfähig: Sofort
    • Sport: Nach 1 Tag

Medizinisches Peeling

Allgemeines zum medizinischen Peeling

Lust auf einen ebenmäßigen Teint? Alle Peelings (auch ein medizinisches Peeling) im dermatologischem Sinne beinhalten das Aufbringen einer künstlich hergestellten Lösung, um bestimmte Hautschichten zu entfernen und die Erneuerung der Haut zu fördern. Hierdurch kommt es je nach Peeling-Typ zu einer sanften Abtragung von unterschiedlich dicken Hautschichten. Im Anschluss bildet der Körper vermehrt Kollagen und sorgt für nachhaltige Straffung, Glättung und Verbesserung des gesamten Gewebes.

Die Behandlung

Peelings auf der Basis von Fruchtsäuren, sogenannte AHA-Peelings, werden heute weltweit eingesetzt. Im praktischen Umgang mit Peelings wird von den verschiedenen Fruchtsäuren die aus Rohrzucker gewonnene Glykolsäure am häufigsten verwendet. Aufgrund ihrer kleinen Molekülgröße dringt sie besonders gut in die Haut ein, ohne vom Körper aufgenommen zu werden und dadurch systemische Effekte zu produzieren, wie dies bei anderen chemischen Peelings der Fall sein kann. Glykolsäure löst die klebstoffartigen Zellverbindungen der Haut, die charakteristisch sind für vorgealterte Haut, Sonnenschäden, Akne, grobe Poren oder Pigmentstörungen. Die Haut sieht nach der Anwendung deutlich klarer aus, weist verfeinerte Poren auf, oberflächliche Fältchen werden gemindert und der Feuchtigkeitsgehalt, die Kollagenneubildung sowie die Zellerneuerungsrate steigt.

Cosmeceuticals sind auf wissenschaftlicher Basis entwickelte, hochwirksame Kosmetikprodukte, die eine Synergie aus Kosmetik und Medizin darstellen. Als erste und einzige Praxis in Deutschland bieten wir Ihnen die Hollywood erprobten, hochwertigen Produkte von Jan Marini Skin Research inklusive 70%iger Glykolsäurepeelings an. Das besondere bei Peelings: Sie sind bei konsequenter Vor – und Nachbereitung der höchstwirksamen Produkte nicht nur im Besitz einer geglätteten Haut im Gesicht, dem Dekolleté und den Händen mit sichtbar weniger Altersflecken und verfeinerten Poren, sondern Sie sind auch sofort wieder gesellschaftsfähig.
 Das seit Jahren etablierte Jan Marini Skin Care Management System besteht aus einer 2-3 wöchigen häuslichen Vorbereitungsphase mit speziellen Produkten, dem sogenannten Pre-Peel, und nachfolgend 3 oder6 Peelings unter ärztlicher Aufsicht mit 70%iger Glykolsäure in 3-6 Wochen.

Nach der Behandlung

Um den einmal erzielten Effekt zu erhalten, sollte sich eine Pflegephase mit speziellen Cosmeceuticals anschließen. Vor allem bei der vorzeitigen Hautalterung sorgen regelmäßige Auffrischungspeelings im monatlichen Abstand für einen dauerhaften Effekt.

Wissenswertes zum medizinischen Peeling

Leider ist es seit April 2008 durch das Heilmittelwerbegesetz verboten, im Internet wie bisher Vorher-/Nachher-Bilder unserer Operationen zu zeigen, da dies als unlautere Werbung gilt. Selbstverständlich werden wir Ihnen jedoch im Rahmen Ihres persönlichen Beratungstermins dieses Fotomaterial zu Ihrem individuellen kosmetischen Problem demonstrieren und erläutern.

FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare

Für weitere Patientenstimmen zur H-Praxis klicken Sie bitte HIER ❯
Für einen Beratungstermin bei Dr. med. Simone Hellmann in der H-Praxis Köln klicken Sie bitte HIER ❯
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann