Meine Fettabsaugung-Meine Erfahrung • Schönheitschirurgie Köln - Dr. med. Simone Hellmann

Meine Fettabsaugung-Meine Erfahrung

Meine Fettabsaugung-Meine Erfahrung

21. Juni 2018


Ich würde mich als durchaus sportliche und aktive junge Frau (32) bezeichnen. Ich gehe regelmäßig ins Fitness-Studio, laufe am Wochenende draußen und versuche mich möglichst gesund zu ernähren. Eigentlich fühle ich mich ganz wohl in meinem Körper … eigentlich….Denn es gibt einfach sohartnäckige Fettpölsterchen, die sich scheinbar durch nichts in der Welt weg bewegen lassen. Trotz meiner normal schlanken Figur – ich tage Größe 38/40 – habe ich einfach zu viel Hüfte, auch ‚Reithosen‘ genannt, die mich schon seit Jahren stören. Am unteren Rücken hat sich ebenfalls Speck angesammelt, dem es dort einfach zu gut gefällt.

Vor eineinhalb Jahren habe ich dann beschlossen, den Pölsterchen mit Kälte zu begegnen. In jeder Frauenzeitschrift wurde die Methode des ‚Fett Einfrierens mit Cool Sculpting‘ vorgestellt und es schien eine gute Wahl zu sein, um gezielt etwas gegen die Stellen zu tun. Leider muss ich sagen, dass diese Methode nur meinen Geldbeutel hat schmelzen lassen. Es hat einfach überhaupt nicht funktioniert, kein Gramm Fett wurde entfernt. Ich war sehr enttäuscht.

Anfang des Jahres sah ich auf YouTube ein Video von Dr. Hellmann über die Fettabsaugung. Über eine OP hatte ich nie wirklich nachgedacht, aber das Video und die vorgestellte Methode mit der Wasserstrahl-Absaugung, die sehr Gewebe schonend sei, hatten mich neugierig gemacht. Ich vereinbarte eine Erstberatung.

Dr. Hellmann erklärte sehr ausführlich die Möglichkeiten einer Fettabsaugung der Reithosen und Flanken in meinem Falle. Ich fasste von Anfang an großes Vertrauen zur Ärztin und entschied mich nach einiger Bedenkzeit für den Eingriff.

Die Operation fand im März statt. Es ist ein sog. ambulanter Eingriff, d.h. ich konnte die Klinik am Nachmittag wieder verlassen. Ein leichter Dämmerschlaf hat dafür gesorgt, dass ich nicht wirklich etwas von der OP mitbekam. Am nächsten Morgen wachte ich mit einem heftigen Muskelkater auf – zumindest hat es sich so angefühlt. Es waren keine richtigen Schmerzen, aber der Körper fühlte sich schwer an. Bei meinem Kontrolltermin in der Praxis konnte mir aber versichert werden, dass dieses Gefühl ganz normal sei, ebenso wie die blauen Flecken, die sich an manchen Stellen zeigten. Um das Gewebe zu festigen, musste ich für sechs Wochen eine Miederhose tragen – nicht schön, aber hilfreich.

Heute hatte ich eine vorerst letzte Kontrolle in der Praxis von Dr. Hellmann. Ich muss sagen, ich bin echt begeistert. Die Hüften sind viel schmaler und auch der Rücken ist jetzt wieder gut proportioniert. Ich fühle mich so viel wohler in meinem Körper und habe das Gefühl, ich bin besser ‚in shape‘. Eine Fotodokumentation mit Vorher-Nachher Bildern beweist den Erfolg.

Natürlich mache ich auch weiterhin viel Sport, schließlich soll das Ergebnis ja auch so bleiben! Ich bin froh, dass ich mich für die richtige Methode und die richtige Ärztin entschieden habe.

 

(c) Can Stock Photo / logoboom
[Gesamt:2    Durchschnitt: 4/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt
Datenschutz


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann