Ästhetische Maßnahmen nach der Schwangerschaft | H-Praxis Köln

Mommy Makeover – Ästhetische Maßnahmen nach der Schwangerschaft

Mommy Makeover – Ästhetische Maßnahmen nach der Schwangerschaft

4. November 2015


Ein großer Trend im Bereich der ästhetischen Chirurgie schwappt verstärkt aus den USA auch nach Deutschland – das sog. Mommy Makeover. Es ist der Wunsch von Frauen – Müttern –nach einer oder mehreren Schwangerschaften ihren Körper wieder in einem früheren Zustand anzupassen.

Kinder bringen viel Freude und Bereicherung in das eigene Leben, jedoch ist es für viele Frauen tabu darüber zu sprechen, wie unglücklich und unwohl sie sich nach einer oder mehreren Schwangerschaften in ihrem Körper fühlen. Mütter sind gefordert, immer liebend, aufopfernd und heutzutage „Multi Tasking“ zu sein. Aber die körperliche Veränderung, die eine Schwangerschaft mit sich bringt, hinterlässt nun einmal Spuren, egal wie jung oder alt die Mutter ist.

Schwangerschaft und Stillzeit führen dazu, dass die Brüste erschlaffen und zu hängen beginnen. Ebenso ist die Bauchhaut bei manchen Frauen nicht in der Lage, sich komplett zurück zu bilden, nachdem die Babypfunde wieder geschmolzen sind. Die alte Figur ist einfach weg. Übrig bleibt ein unschöner Hautüberschuss, meist mit Schwangerschaftsstreifen, den die Patientin als psychische Belastung empfindet.

Brust-Operation „Die Patientinnen, die mit dem Wunsch nach einem Mommy Makeover in meine H-Praxis kommen, fühlen sich nicht mehr weiblich und oft nicht mehr als Frau wahrgenommen, sondern lediglich als ‚Muttertier‘, die alles schaffen und können muss, sich aber bloß nicht zu sehr mit den eigenen Äußerlichkeiten beschäftigen darf.“, sagt Dr. Simone Hellmann. „Ich möchte diesen Frauen und Müttern sagen: Das muss nicht sein. Nehmen Sie sich diese Zeit! Es ist wichtig, dass Sie sich wieder wohl in ihrem Körper fühlen, wenn Sie der täglichen Mehrfachbelastung als Frau und Mutter gewachsen sein müssen. Denken Sie an sich!“

In der ästhetisch-plastischen Chirurgie gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem Körper einer Frau nach ihrer Schwangerschaft wieder in eine straffere Form und abgesunkene Partien an die richtige Stelle zurück zu bringen. Der US-amerikanische Begriff Mommy Makeover bezeichnet sehr treffend die eigentlichen Maßnahmen: eine Rückfindung der Mütter mittels ästhetischer Chirurgie zur eigenen Attraktivität. Zum einen kann man den störendene Haut- und Fettgewebsüberschuss am Bauch durch eine gezielte Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) wieder entfernen. Erschlaffte Brüste können durch eine Bruststraffung oder auch Brustverkleinerung wieder in eine optimierte Form gebracht werden. Die Bruststraffung kann sowohl mit Implantaten als auch mit Eigengewebe (Innerer BH) und Eigenfett eine gezielte Brustrekonstruktion erfolgen. Bei der Behandlung von großflächigen Schwangerschaftsstreifen (Striae) verwenden wir in der H-Praxis sehr erfolgreich das Medizinische Needling mit dem Needling Pen an.

Wir möchten, dass Mütter sich attraktiv und schön fühlen. Möchten Sie gerne umfassend zu den Möglichkeiten eines Mommy Makeover beraten werden, kontaktieren Sie uns jederzeit gerne für einen unverbindlichen Beratungstermin in der H-Praxis in Köln.

Titelbild: www.canstockphoto.de –4774344sean

Foto Frauenkörper: iStock.com/ Piotr Marcinski

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann