Artikel zur Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure | H-Praxis Köln

Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure

20. Februar 2015


Nasenkorrektur mit HyaluronsäureDie Nase ist der zentrale Bestandteil unseres Gesichts und bestimmt in Größe und Form das Erscheinungsbild. In der modernen Gesichtslesung werden der Form der Nase auch unterschiedliche Charketereigenschaften des Menschen zugeschrieben. Doch nicht jeder wünscht sich eine große, starke ‚Charakternase‘ als allzu deutlichen Mittelpunkt des Gesichts. Vielmehr besteht der Wunsch nach einer harmonischen Nase, die sich unauffällig in das Gesicht einpasst und einen schönen Mittelpunkt setzt. Leider ist nicht jeder Mensch mit einer solchen klaren, geraden Nasenform gesegnet und so ist es nicht verwunderlich, dass die Rhinoplastik, die plastisch-chirurgische Korrektur der Nase, seit vielen Jahren einer der am häufigsten durchgeführten Eingriffe in der Schönheitschirurgie ist.

Als störend empfinden Patienten meist Nasendeformitäten wie z.B. einen Höcker, eine lange, große Nase oder eine unharmonische, tiefliegende Nasenspitze; jedoch muss sich nicht jeder, der unter seiner dominanten Nase leidet, direkt einer operative Nasenkorrektur unterziehen. Hier bietet sich die sanfte Variante einer Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure an, die eine sofortige Verschönerung der Nase erzielen kann. Mit dieser, in der H-Praxis in Köln durchgeführten, Behandlung kann ein Nasenhöcker ausgeglichen werden, die Nasenspitze kann angehoben werden oder eine breite Nase wird durch eine Erhöhung des Nasenrückens verfeinert.

Natürlich wird eine Nase durch die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure nicht kleiner, aber sie wird harmonischer wirken. Die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure ist also eher eine optische Täuschung.

Dr. Simone Hellmann modelliert die Nase ihrer Patienten mit Hilfe einer stabil-vernetzten Hyaluronsäure, die sanft unter die Haut gespritzt wird (z.B. Juvéderm Voluma). Die Behandlung ist in wenigen Minuten abgeschlossen, weshalb diese Art der ästhetischen Behandlung auch gerne als ‚5 Minuten Nasenkorrektur‘ bezeichnet wird. Nebenwirkungen können Schwellungen oder kleine Hämatome sein, die nur von kurzer Dauer sind und das ästhetische Ergebnis nach ca. 10 Tagen beurteilend zeigen. Des Weiteren empfiehlt Dr. Simone Hellmann eine Kontrolle der Nasenkorrektur nach ca. 2 Monaten. Es gilt dann zu prüfen, ob ggf. eine zweite Hyaluronsäure Behandlung erfolgen sollte, um das Ergebnis optimal zu festigen. Grundsätzlich kann der Patient davon ausgehen, dass die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure bis zu 1 1/2 Jahren anhält. Danach wird sich die injizierte Substanz langsam abbauen und die Behandlung kann selbstverständlich wiederholt werden. Die Vorteile in der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure gegenüber einer operativen Rhinoplastik liegen auch darin, dass Patienten sich zunächst langsam an das Ergebnis einer ’neuen‘ Nase gewöhnen können.

Wie bereits erwähnt entspricht die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure einer Art optischen Täuschung, die die Nase harmonischer wirken lässt. Ob Sie ein geeigneter Patient für diese Behandlung in der H-Praxis in Köln sind, erfahren Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Dr. Simone Hellmann. Nehmen Sie hierzu gerne Kontakt mit uns auf.

Auf unserem YouTube Kanal verdeutlicht Ihnen Dr. Simone Hellmann die Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann