Ohren anlegen - Ohrenkorrektur - Otopexie | H-Praxis Köln

Ohren anlegen in Köln

Das Wichtigste im Überblick

  • OP-Dauer: Ca. 1 Stunde
  • Klinikaufenthalt: Ambulant
  • Narkose: Vollnarkose
  • Nachbehandlung: Tragen eines Stirnbands für 3 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: nach 1 Tag
  • Sport: Nach 6 Wochen

Allgemeines zum Ohren anlegen in Köln

Das Ohren anlegen in Köln – auch Otopexie – wird überwiegend aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Das Ziel beim Ohren anlegen ist eine regelrechte Stellung und ein natürliches Relief der Ohrmuschel ohne wesentliche Zeichen eines operativen Eingriffes. Am häufigsten werden bei Kindern im Alter zwischen vier und vierzehn Jahren die Ohren angelegt, denn die Ohren erreichen ihre endgültige Größe bereits im Alter von vier Jahren. Eine Ohrenkorrektur ist jedoch auch jederzeit bei Erwachsenen möglich. Die Verfahren sind für Erwachsene als auch für Kinder grundsätzlich identisch, für Erwachsene bietet sich aber neuerdings auch die Möglichkeit einer minimal-invasiven Operation mit dem Ear Fold® Methode.

Die Operation Ohren anlegen in Köln

Eine Vielzahl operativer Techniken wurde in der Vergangenheit beschrieben, was den Schluss zulässt, dass es keine universelle Technik gibt. Alle beschriebenen Operationstechniken beim Ohren anlegen können auf drei Grundprinzipien zurückgeführt werden: Reine Nahttechniken, reine Schnitt-Ritz-Techniken und eine Kombination beider Verfahren. Der Schnitt verläuft dabei an der Rückseite des Ohres und ist daher von außen kaum sichtbar.

Nach der Operation

Der Patient erhält nach dem Ohren anlegen in Köln zunächst für eine Woche einen Kopfverband, danach empfehlen wir das Tragen eines Stirnbandes für insgesamt 3 Wochen, in der letzten Woche ausschließlich nachts.

Mögliche Risiken beim Ohren anlegen

Wie bei jedem operativen Eingriff sind auch bei Einhaltung allergrößter Sorgfalt Komplikationen möglich. Exemplarisch seien hier die Möglichkeit einer Blutung bzw. Nachblutung genannt, des Weiteren Durchblutungs-, Wundheilungs– und Sensibilitätsstörungen, Infekte, Asymmetrien, störende Narben bzw. Keloidbildung oder Fadengranulome. Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie werden von uns gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch ausführlich über das OP-Verfahren und die damit verbundenen möglichen Risiken informiert.

Wissenswertes zum Ohren anlegen

Wir führen eine Ohrenkorrektur ambulant und in leichter Vollnarkose durch. Eine postoperative Überwachung durch professionelles und erfahrenes medizinisches Personal ist stets gewährleistet.
Leider ist es seit April 2008 durch das Heilmittelwerbegesetz verboten, im Internet wie bisher Vorher-/Nachher-Bilder unserer Operationen zu zeigen, da dies als unlautere Werbung gilt. Selbstverständlich werden wir Ihnen jedoch im Rahmen Ihres persönlichen Beratungstermins dieses Fotomaterial zu Ihrem individuellen kosmetischen Problem demonstrieren und erläutern. Das Leistungsspektrum unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Köln umfasst außerdem:

Ohrtunnel Korrektur

Möchte man aufgedehnte Ohrlöcher wieder loswerden, kommt nur eine plastisch-chirurgische Rekonstruktion in Frage. Bei der ambulanten Operation des Flesh Tunnel wird der gedehnte Anteil des Ohrläppchens zum Teil entfernt und zum Teil zur Rekonstruktion verwendet. Informieren Sie sich jetzt über die Ohrtunnel-Korrektur.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren:







Für weitere Patientenstimmen zur H-Praxis klicken Sie bitte HIER ❯
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann