Schönheit in jedem Alter - Die Jahre 20 plus! | H-Praxis Köln

Schönheit in jedem Alter-Die Jahre 20plus!

7. Oktober 2013


Jedes Alter hat seine eigene Schönheit und für jede gibt es eigene Anti-Aging und Beautymaßnahmen. In unserer neuen Blog-Reihe möchten wir erläutern, welche Beautymaßnahmen zu welchem Zeitpunkt sinnvoll sind.

Teil 1 befasst sich mit der Schönheit in den Zwanzigern Plus. Fakt ist: die Hautalterung beginnt bereits mit 25 Jahren. Das sieht man uns aber glücklicher Weise zu diesem Zeitpunkt noch nicht an, denn Falten & Co. sind nicht allein eine Angelegenheit des biologischen Alters sondern, entwickeln sich vielmehr aus unserem Lebensstil heraus. Daher ist eine gesunde Lebensweise, ein sorgsamer Umgang mit Sonne und UV-Strahlen sowie eine systematische Pflegeroutine mit hochwertigen Wirkstoffprodukten (z.B. Jan Marini Skin Care) zur Prävention das A und O. Dadurch lassen sich bereits in jungen Jahren die Zeichen der Zeit hinaus zögern und die Jugendlichkeit der Haut lange bewahren.

Schön, gepflegt und natürlich frisch – die jugendliche Schönheit ist gleichbedeutend mit Vitalität und gutem Aussehen. Dazu gehören auch schön geschwungene, natürlich volle Lippen. Da nicht jeder Mensch von Natur aus mit einem Kussmund gesegnet ist, kümmern wir uns in der H-Praxis gerne um junge Menschen mit dem Wunsch zur Optimierung ihrer Lippen. Hierbei gilt, es keineswegs künstliche Schlauchboot-Lippen zu kreieren, sondern vielmehr die Natürlichkeit zu unterstützen und dank modernster Hyaluronsäure-Präparate ein sanftes Volumen aufzubauen sowie Unregelmäßigkeiten auszugleichen.

Für viele junge Menschen ist diese Zeit des Erwachsenwerdens auch nicht ganz einfach und nicht nur mit Schönheit verbunden. So kämpfen junge Erwachsene in den 20ern oftmals mit den Nachwirkungen einer Teenager-Akne, die unschöne Narben im Gewebe hinterlassen hat. Je früher diese Narben behandelt werden, desto schneller und besser kann sich das Gewebe regenerieren und einer ebenmäßigen Haut steht nichts mehr im Wege. In der H-Praxis behandeln wir Narbengewebe und Großporigkeit sehr erfolgreich mit dem Medizinischen Needling, wodurch ein regenerativer Wundheilungsprozess in der Haut aktiviert wird und neues Gewebe entsteht. Die Erfahrung zeigt, dass drei Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen optimal sind, um eine intensive Gewebserneuerung anzuregen. Viele Patienten berichten bereits nach einer einer Behandlung von einer erheblichen Verbesserung ihres Hautbilds. Ein Medizinisches Needling darf allerdings nur auf nicht entzündeter Haut erfolgen. Sollten die Entzündungen einer Akne noch aktiv sein, so empfehlen wir unseren Patienten die äußerst wirksamen Behandlungen mit Glykolsäure-Peelings in unserem angegliederten Partner Institut H-Beauty sowie die regelmäßige Heimpflege mit geeigneten Produkten.

In den Zwanzigern ist das körperliche Wachstum abgeschlossen. Besonders viele junge Frauen machen sich in dieser Zeit Gedanken über ihren Körper und ihre Figur und manche sind damit unzufrieden. Wir erleben im Praxisalltag junge Frauen, die sehr schlank sind – die gesamten Proportionen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr verändert und viele junge Frauen entwickeln eine eher knabenhafte Figur, was unweigerlich zum Wunsch einer Brustvergrößerung führt. „Ich kann den Wunsch dieser Patientinnen nach einer weiblicheren Figur und femininen Rundungen verstehen. Die Brust ist ein Sinnbild der Weiblichkeit und bei vielen jungen Frauen hängen Selbstbewusstsein und Lebensfreude in großem Maße davon ab, eine schön geformte Brust zu haben. In meiner Praxis führe ich mit den Patientinnen sehr ausführliche Vorgespräche über die Brustvergrößerung, um die jungen Frauen bei der gewünschten Maßnahme fachgerecht zu beraten und zu unterstützen.“, sagt Dr. Simone Hellmann. Manche Frau in den 20ern jedoch belastet weniger die Größe ihrer Brust als die Form oder Beschaffenheit ihrer Brustwarzen. Durch eine Brustwarzenkorrektur im ambulanten Verfahren können hierbei auf schonende Weise optische Verbesserungen herbeigeführt werden, insbesondere bei Schlupfwarzen.

Das Erwachsenwerden und die damit verbundene Hormonumstellung können auch dazu führen, dass junge Menschen eine außergewöhnlich starke Schweißbildung entwickeln, eine sog. Hyperhidrose. Dieses Schwitzen geht – auch ohne sportliche Betätigung – weit über das normale Maß hinaus und belastet sowohl psychisch als auch physisch. Hierbei haben sich zwei unterschiedliche Verfahren zur Behandlung der Hyperhidrose bewährt. Zum einen ist es möglich, die Schweißdrüsen der Achseln in einem ambulanten OP Verfahren abzusaugen und somit die Schweißproduktion dauerhaft wieder zu normalisieren. Zum anderen kann die Schweißproduktion zeitweise (bis zu 6 Monate) durch eine Behandlung mit Botulinum Toxin A reguliert werden. Das Medikament Botox® ist in Deutschland für die Behandlung der Hyperhidrose zugelassen und die Wirksamkeit durch zahlreiche Studien belegt.

Junge Schönheit bedeutet verantwortungsbewusst und vorsichtig mit dem Körper umzugehen. Wir möchten unsere Patienten bestmöglich bei ihren gewünschten Beautymaßnahmen begleiten und bieten hierzu immer ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer H-Praxis in Köln an.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann