SOS Sprechstunde in der H-Praxis

SOS Sprechstunde in der H-Praxis

4. Juli 2014


Das Angebot an sog. ‚Schönheitsärzten‘ ist riesig und leider auch oft unüberschaubar. Welcher Arzt ist der richtig für mein Anliegen? Wer ist vertrauenswürdig?
Auf der Suche nach dem richtigen Arzt für einen ästhetischen Eingriff wie z.B. eine Lidstraffung oder eine Bauchdeckenstraffung, empfehlen wir im ersten Schritt nach der fachärztlichen Qualifikation ‚Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie‘ zu schauen. Ärzte mit dieser Bezeichnung findet man z.B. bei der DGPRÄG (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen), die Patienten mit Fachinformationen unterstützen. Vorsicht vor dem Begriff ‚Schönheitschirurg‘ oder ‚Kosmetischer Chirurg‘ – diese Begriffe sind rechtlich nicht geschützt, jeder Arzt darf sich so nennen.

Leider nimmt die Zahl der missglückten ästhetischen Operationen zu. Zu diesem Zweck haben wir in der H-Praxis eine SOS-Spezial Sprechstunde eingerichtet, die sich an Patienten wendet, die mit dem Ergebnis ihrer vorangegangenen auswärtigen Operation unzufrieden sind. Der Leidensdruck dieser Patienten ist enorm und der Wunsch nach einer erneuten Korrektur groß. Aufgrund ihrer langjährigen operativen Erfahrungen in der plastischen Chirurgie, bietet Dr. Simone Hellmann diesen Patienten vorausblickend eine Lösung der Problematik an. Diese Sprechstunde dient der objektiven Beratung und geht nicht darum, rückblickend Kollegen zu diskreditieren. Analyse und Strategie für den kommenden gemeinsamen Weg mit dem Patienten stehen im Vordergrund.

Bei einer ästhetischen Operation darf nicht das reine Machbare im Vordergrund stehen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Chirurg und Patient ist besonders wichtig. Allem voran stehen die richtige Diagnosestellung und das psychologische Feingefühl für das Anliegen des Patienten. Natürlich hat jeder Patient eigene Vorstellung und Wünsche zu einer ästhetischen Operation, doch einer operativen Umsetzung geht die ehrliche Aufklärung auf Augenhöhe mit dem Patienten durch den plastischen Chirurg voraus.

„Für mich als plastische Chirurgin ist es wichtig, NEIN zu sagen zu können. Ein Nein zu Selbstdiagnosen und Behandlungwünschen von Patienten, die oftmals fehlerhaft sind und nicht die realen Voraussetzungen bzw. notwendigen Maßnahmen erfassen. Wenn beispielsweise eine Patientin mit dem Wunsch einer, in meinen Augen, unverhältnismäßigen Brustvergrößerung in meine Sprechstunde kommt, werde ich zunächst eine objektive Analyse der anatomischen Gegebenheiten erörtern sowie ein optimales Implantat für die Brustvergrößerung vorschlagen. Sollten die Wünsche der Patientin nicht mit meinen Vorstellungen von Ästhetik übereinstimmen, so ist es sicherlich notwendig, von der Operation Abstand zu nehmen, da zwischen Operateurin und Patientin in solchem Fall keine Vertrauensbasis besteht.“, sagt Dr. Simone Hellmann.

Eine unverbindliche Beratung für Ihr ästhetisches Anliegen erhalten Sie in unserer H-Praxis in Köln. Ebenso steht wir für Ihren Wunsch nach einer Zweitmeinung oder einem Korrektureingriff in unserer SOS Sprechstunde zur Verfügung. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
FacebookTwitterGoogle+PrintEmailShare
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann