Unterlidstraffung - Unterlider straffen lassen | H-Praxis Köln

Unterlidstraffung in Köln: Unterlider straffen lassen

Das Wichtigste im Überblick

  • OP-Dauer: Ca. 60-90 Minuten
  • Klinikaufenthalt: Ambulant
  • Narkose: Örtliche Betäubung und Dämmerschlaf oder leichte Vollnarkose
  • Nachbehandlung: Tragen von speziellen Pflastern für 10 Tage
  • Gesellschaftsfähig: Nach 10 Tagen
  • Sport: Nach 4 Wochen

Was ist eine Unterlidstraffung?

Die Unterlidstraffung ist ein ambulanter, chirurgischer Eingriff und dazu hängende Unterlider bzw. Tränensäcke zu korrigieren. Durch die korrekt durchgeführte ästhetische Unterlidstraffung werden Tränensäcke entfernt und die Lidkante stabilisiert, so dass insgesamt ein frischerer Gesichtsausdruck entsteht. Eine Unterlidstraffung hat jedoch keinen Einfluss auf seitliche Lachfältchen.

Wann ist eine Unterlistraffung sinnvoll?

Schon ab dem 30. Lebensjahr können eine erschlaffte Muskulatur im Bereich des Unterlides sowie eine Vorwölbung von Fett, also die so genannten Tränensäcke, auftreten. Hinzu kommt in zunehmendem Alter eine Erschlaffung der Unterlidkante. Dadurch entsteht ein müder Ausdruck mit häufig sehr geschwollenen Unterlidern, der Sie älter aussehen lässt als Sie es sind. Durch eine Unterlidstraffung kann dieser Zustand behoben werden.

Vorteile der Unterlidstraffung

Hängende Unterlider und die Entwicklung von Tränensäcken kann das Aussehen optisch beeinträchtigen und die Patienten müde und erschöpft wirken lassen. Durch das Korrigieren der Unterlider wird wieder ein weicherer, wacher Übergang zwischen Unterlid und Wangen geschaffen, der dem Patienten ein frischeres Aussehen schenken kann.

  • Jünger wirkendes Gesicht
  • Offener Blick und weniger müdes Aussehen
  • Korrektur von Lidfehlstellungen
  • Ambulanter Eingriff

Wie läuft eine Unterlidstraffung ab?

Die Unterlidstraffung wird ambulant in leichter Vollnarkose durchgeführt. Hierbei wird ein Schnitt 1-2 mm unterhalb des unteren Wimpernrandes angelegt oder an der Innenseite des Unterlides. Es geht bei einer Unterlidstraffung weniger um die Entfernung von einem Hautüberschuss, sondern viel mehr um die Entfernung und Umverteilung von Fett, das die unschönen Vorwölbungen (Tränensäcke) hervorruft. Wenn eine altersbedingte Lockerung des Unterlides besteht, wird eine Straffung der Unterlidkante ebenfalls vorgenommen, um die Entstehung eines „Triefauges“ zu vermeiden. Die Schnitte werden mit einem sehr feinen und kaum sichtbaren Faden genäht und ein Spezial-Pflasterverband wird angelegt. Die Fäden werden nach 10 Tagen schmerzarm entfernt. Finden sich unterhalb des Unterlides, in der sogenannten Mittelgesichtsregion, Volumendefizite, können diese mit einem zusätzlichen Eigenfetttransfer, dem sogenannten Lipofilling, ausgeglichen werden. Da Dr. Simone Hellmann auf Eingriffe in der Lidregion spezialisiert ist, dauert die Unterlidstraffung durchschnittlich 60 – maximal 90 Minuten für beide Augen. Nach dem Eingriff müssen Sie von einer Begleitperson abgeholt werden, da Sie keinesfalls selbst ein Fahrzeug führen dürfen. Eine postoperative Überwachung durch professionelles und erfahrenes medizinisches Personal ist selbstverständlich an unserem operativen Standort, dem Dreifaltigkeitskrankenhaus Wesseling, gewährleistet. Nach einem ambulanten Eingriff vereinbaren wir zu Ihrer eigenen Sicherheit zeitnah einen Termin zur Nachkontrolle mit Ihnen in unserer H-Praxis.

Was ist nach der Unterlidstraffung zu beachten?

Nach der Lidstraffung sollte der Kopf leicht erhöht gelagert und die Augen regelmäßig gekühlt werden. Es wird Ihnen gezeigt werden, wie Sie Ihre Augen reinigen können. Die Pflaster sind weitgehend wasserabweisend, so dass Haare waschen im Stehen unter der Dusche am Tag nach der OP möglich ist. Nachts empfehlen wir für 1-2 Tage die Verwendung einer Augensalbe sowie von Augentropfen tagsüber, die Sie von uns erhalten. Die Fäden werden nach 10 Tagen am Unterlid entfernt. Dann kann bei Bedarf mit intensiver Narbenpflege oder ggfs. manueller Lymphdrainage begonnen werden. Hierzu werden wir Sie gerne detailliert beraten. Eine Unterlidstraffung kann als alleiniger Eingriff oder in Kombination mit anderen Korrekturen wie einer Oberlidstraffung, einem Lipofilling, einem Facelifting, einem Midfacelifting, einem Halslift, einem Schläfenlift oder einem Augenbrauenlift durchgeführt werden.

Mögliche Risiken und Komplikationen der Unterlidstraffung

Wie bei jedem operativen Eingriff sind auch bei der Unterlidstraffung trotz Einhaltung allergrößter Sorgfalt Komplikationen möglich. Exemplarisch seien hier die Möglichkeit einer Blutung bzw. Nachblutung genannt, des Weiteren Durchblutungs-, Wundheilungs– und Sensibilitätsstörungen, Schwellungen, Störungen des Lymphabflusses, Asymmetrien, störende Narben, Entstehung eines „Triefauges“, Erblindung, Unfähigkeit zum vollständigen Lidschluß, Entfernung von zu viel Fettgewebe mit daraus resultierender Hohläugigkeit, Milien, Trockenheit der Augen, Verletzung des Auges sowie Doppelbilder. Diese Aufzählung der möglichen Komplikationen nach einer Unterlidstraffung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie werden von uns gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch ausführlich über das OP-Verfahren und die damit verbundenen möglichen Risiken informiert.

Kosten einer Unterlidstraffung

Die Kosten für eine Unterlidstraffung variieren nach Aufwand und Ausmaß der Lidkorrekur. In einem ausführlichen Beratungsgespräch wird Ihnen Dr. Simone Hellmann einen detaillierten Kostenplan für die ambulante Unterlidkorrektur in Vollnarkose aufstellen.

Vorher/Nachher Fotos einer Unterlidstraffung

Leider ist es seit April 2008 durch das Heilmittelwerbegesetz verboten, im Internet wie bisher Vorher-/Nachher-Bilder unserer Operationen zu zeigen, da dies als unlautere Werbung gilt. Selbstverständlich werden wir Ihnen jedoch im Rahmen Ihres persönlichen Beratungstermins dieses Fotomaterial zu Ihrem individuellen kosmetischen Problem demonstrieren und erläutern. Gern können Sie bereits vorab auf unserem YouTube Kanal einen Erfahrungsbericht einer Patientin der H-Praxis zum Thema Lidstraffung sehen.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]

FAQ: Wichtigste Fragen zur Unterlidstraffung

Wie schmerzhaft ist eine Unterlidstraffung?

In den ersten Tagen kann ein leichter Druck oder Wundschmerz verspürt werden, der mit einem leichten Schmerzmittel (kein Aspirin) zu behandeln ist. Auch die Kühlung der Augen wird unterstützend helfen. Von unseren Patienten erhalten wir regelmäßig die Rückmeldung, dass die Unterlidkorrektur sehr schmerzarm ist.

Bilden sich nach einer Unterlidstraffung Narben?

Bei normalem Heilungsverlauf verbleibt eine sehr dünne, fast unsichtbare Narbe am unteren Wimpernkranz, der meist durch die Wimpern verdeckt bleibt. Sollten Sie eine Veranlagung zu Narbenproblemen haben, erwähnen Sie dies bitte im Beratungsgespräch.

Wie lange hält eine Unterlidstraffung?

Das Ergebnis der Unterlidstraffung wird ca. 15 Jahre anhalten. Sollten sich im Laufe der Jahre durch eine verminderte Hautelastizität wieder neue Tränensäcke bilden, kann der Eingriff ggfs. wiederholt werden.

Wie lange halten Schwellungen und Verfärbungen nach der Unterlidkorrektur an?

Schwellungen und Verfärbungen sind nach einer Unterlidkorrektur völlig normal und halten für einige Wochen an. Bitte halten Sie sich in punkto Nachsorge an die Empfehlungen ihrer Ärztin, so dass das operierte Gebiet optimal heilen kann.

Wann kann man wieder Kontaktlinsen tragen?

Wir empfehlen auf das Tragen von Kontaktlinsen nach der Unterlidstraffung etwa 2-3 Wochen zu verzichten, da die operierte Region des Unterlids beim Einsetzen und Herausnehmen der Linsen beansprucht wird. Sprechen Sie hierzu bitte mit Ihrer Behandlerin.

Jameda Unterlidestraffung

 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren:







Für weitere Patientenstimmen zur H-Praxis klicken Sie bitte HIER ❯
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann