Was tun nach missglückten Schönheits Operationen? | H-Praxis Köln

Was tun nach missglückten Schönheits Operationen?

Was tun nach missglückten Schönheits Operationen?

27. April 2017


Dr. Simone Hellmann und Praxismanagerin Petra Schepeler haben sich mit dieser Frage auch in diesem Jahr erneut auf dem internationalen ‚SOS-Symposium‘ (Secondary Optimizing Aesthetic Surgery, 10. – 11.03.2017) für Plastische und Ästhetische Chirurgen in Köln beschäftigt. Dieser renommierte Kongress betrifft ausschließlich Korrektur Operationen nach vorangegangenen fehlgeschlagenen ästhetischen Operationen.

Wie korrigiert man misslungene Operationen?

Am ersten Kongresstag fanden traditionell die Live Operationen statt. Diese wurden aus den Operationssälen von Dr. Hellmanns operativem Standort, dem Dreifaltigkeits Krankenhauses Wesseling, live in das Auditorium des Hyatt Hotels Köln übertragen. Das operative Spektrum umfasste Korrekturen eines Facelifting sowie nach Bauchdeckenstraffung, Rekonstruktionen nach Unterlidstraffungen mittels Mittelgesichtslifting, aufwändige Nasenkorrekturen,  sowie Korrekturen von nicht optimalen Ergebnissen nach Brustvergrößerung und Brustverkleinerung. Die Operationen wurden von von internationalen Spezialisten wie Dr. Briant Tooth, Dr. Patrick Mallucci oder Dr. Mitch Brown durchgeführt. Am zweiten Kongresstag fanden wissenschaftliche Vorträge zum Thema statt. Über 200 interessierte Plastische Chirurgen aus der ganzen Welt nahmen an dieser einzigartigen Veranstaltung teil und erfuhren einen regen Fachaustausch innerhalb eines großen Netzwerks von Kollegen..

Dieses Symposium zeigt plastischen Chirurgen Lösungsmöglichkeiten für die Nachbehandlung, Verbesserung und Optimierung von nicht optimal verlaufenen oder gar missglückten Schönheits-Operationen. Diese Erkenntnisse fließen täglich in die Arbeit von Dr. Simone Hellmann und ihren Operationen ein, vor allem in ihrer SOS- Spezialsprechstunde für diese Fälle.

Vorsicht vor Billig-Anbietern

Die Quintessenz des Kongresses war aber auch in diesem Jahr: Das Wichtigste ist die Komplikationsvermeidung, denn nicht alle Komplikationen lassen sich problemlos wieder „reparieren“! Für Patienten, die sich für einen ästhetischen Eingriff interessieren, bedeutet dies, dass sie sich sehr sorgfältig auf die Suche nach einem qualifizierten Facharzt für Plastische Chirurgie begeben sollten, um eine genaue Analyse ihres bestehenden Befundes und einen realistischen Lösungsvorschlag zu bekommen. Nur dadurch lassen sich „Schnellschüsse“ und damit oft verbundene unschöne Ergebnisse vermeiden.

Absolute Vorsicht ist aus unserer Erfahrung bei „Billig-Angeboten“ angebracht – wie in jedem anderen Bereich ist es sicherlich sinnvoll, genau hinzuschauen, wenn ein Angebot zu gut ist, um wahr zu sein.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Bewertung wird geladen...
 
 
Impressum
Blog
Kontakt


© 2017 H-Praxis, Simone Hellmann